1976 bis 2016 – 40 Jahre Sportcenter Wittenau – ein Solitär in Berlin

dinlang_seite1dinlang_seite2

Kaum zu glauben, aber tatsächlich existiert das Sportcenter Wittenau  mit den Sportarten Tennis, Squash, Badminton und Tischtennis im Norden Berlins in diesem Jahr seit 40 Jahren.

Zur Erinnerung:  in diesem Jahr schoss Uli Hoeneß den Ball beim EM-Finale in den Belgrader Himmel, Rosi Mittermaier gewann Gold bei den Olympischen Spielen in Innsbruck und im kalifornischen Los Altos wurde in einer Garage ein Unternehmen namens Apple gegründet, dessen Erfolgsgeschichte fast mit der des Sportcenter Wittenau vergleichbar ist.

Als die erste vereinsungebundene  Squash-und Tennisanlage im damaligen West-Berlin im Sommer 1976 eröffnete, wurde sie anfangs von Richard Henninger in Personalunion als Manager, Telefon- und Reinigungskraft und Gastronom betrieben. Die Zeiten des ersten großen Tennisbooms auch für breitere Bevölkerungsschichten, ausgelöst durch den großen Schweden Björn Borg, der  1976  seinen ersten von insgesamt fünf Wimbledontiteln gewann, und die Neugier vieler Sportler auf die exotische Sportart Squash begünstigten einen erfolgreichen Start.

Viele erfolgreiche Jahre, in denen das Beständigste immer wieder die Veränderung war, folgten. Der Bau der Open-Air-Tennishalle im Jahr 1984 war sicher der größte bauliche Einschnitt .  Auch heute noch besitzt das Sportcenter mit dem auffahrbaren Dach ein Alleinstellungsmerkmal in Berlin.  Wimbledon und die Australian Open folgten mit großer Verspätung diesem Erfolgsmodell für wetterunabhängigen Tennisspaß. Seit 2010 wird zudem auf einem Allround-Tennisbelag gespielt, der höchsten Ansprüchen genügt und immer wieder von Spitzenspielern zur Turniervorbereitung genutzt wird.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es in Berlin keine Anlage gibt, die eine vergleichbar lange Zeit existiert und sich nicht nur ständig neu erfindet, sondern dank des Engagements der Eigentümerfamilie Henninger immer auf der Höhe der Zeit befindet, sowohl, was das vielfältige  Sportangebot als auch den modernen und gepflegten  Zustand der Anlage betrifft.